ceramic-dental-crownsDie Krone ist eigentlich ein „Hut“, der nach der Größe des Problemzahnes geformt und konstruert ist. Sie ist so ausgearbeitet, dass sie die Form, Funktion und Ästhetik des fehlenden Zahnes wiederherstellt.

Sie wird in den Fällen aufgestellt, wenn:

  • der Zahn beschädigt ist oder von ihm ein Teil fehlt
  • eine große Plombe da ist, die kaputt werden kann
  • der Zahn schief oder entfärbt ist
  • der Zahn geborsten, kaputt oder stark schäbig ist

In Abhängigkeit von dem Wahl des Stoffes, aus dem sie ausgearbeitet werden können:

  • Metallische (oder goldene) mit oder ohne Keramiküberzug
  • Reine Keramik (passend für Leute, die allergisch gegen Metall sind)

Der erster Typ sind fest, trotz des Inhaltes von Metall unter der Keramik und ästhetisch, weil sie mit Porzellanüberzug sind. Sie werden vor allem für Distalzähne (Hinterzähne) gebraucht.

Für die Frontalzähne (Vorderzähne) werden häufiger die gänzlich keramischen Kronen (können auch mit Zirkoniumgrundlage) benutzt. Sie sind stark, biologisch erträglich und haben die Möglichkeit für ausnehmende Ästhetik.